Hochzeitsdeko-Profi Julia
Ein Expertentipp von Julia:

Candy Bar Rezept für leckere Cake Pops

Seit einigen Jahren erobern die kleinen Kuchenlollis die Welt. Verständlich, sind sie doch ebenso vielseitig, wie lecker. Auch Kathleen hat sich an den Trend gewagt und für unsere zauberhafte Candy Bar köstliche Cake Pops gebacken. Und weil sie so gut waren, dass wir sie fast schon vor dem Fotografieren verspeist hätten, will sie das Rezept natürlich mit Euch teilen:

Cake Pops für die Candy Bar

Für 15 bis 20 Cake Pops benötigt Ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:

  • 125 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 125 ml Milch

Für das Frosting:

  • 125 g Frischkäse
  • 75 g Butter
  • 150 g Puderzucker

Für die Glasur & Verzierung:

  • 2 Pck. Kuchenglasur
  • Zuckerstreusel, -perlen
  • Kokosflocken
  • Holzspieße und Papierstrohhalme
  • und alles was das Herz begehrt

Und so macht Ihr die Cake Pops

Habt Ihr die Zutaten beisammen, kann es auch gleich los gehen. Legt Euch alles, was Ihr für den Teig benötigt zurecht und gebt dann die weiche Butter in eine Schüssel, um sie schaumig zu rühren. Nach und nach gebt Ihr Zucker, Vanillezucker und Eier hinzu. Die Masse wird so lange verrührt, bis sie schön cremig ist. In einer separaten Schüssel vermengt Ihr Backpulver und Mehl und gebt die Mischung anschließend gesiebt über Eure Crememasse. Zum Schluss noch die Milch einrühren, alles in eine gefettete Springform geben und ab damit in den Ofen. Bei 180° Umluft braucht der Rührteig ca. 40-50 Minuten bis er goldbraun ist.

Nach dem Backen den Kuchen stürzen und auskühlen lassen. Währenddessen könnt Ihr schon das Frosting vorbereiten. Dazu einfach 75 g Butter und Frischkäse cremig schlagen und mit dem Puderzucker verrühren. Nach Belieben kann auch noch frische Vanille hinzu gegeben werden. Ist der Kuchen abgekühlt, schneidet Ihr dessen Rinde ab und zerkleinert den Rest in feine Krümel. Zu den Krümeln gebt Ihr dann nach und nach die Frostingmasse hinzu, aber nur so viel, dass sich die Masse gut formen lässt.

Strohhalme für Cake Pops

Rollt anschließend kleine Kugeln die mit zwei Bissen gegessen werden können. Die Größe eines Tischtennisballs ist perfekt. Die fertigen Kugeln kommen dann für 30 Minuten in den Kühlschrank oder 10 Minuten ins Gefrierfach.

Dann fehlt nur noch eine süße Hülle für die weichen Kugeln. Schmelzt die Kuchenglasur und legt Eure Stiele bereit. Die Holzspieße dienen nur für die Stabilität und werden von dem schönen Papierstrohhalm ummantelt. Steckt den Holzspieß also in den Strohhalm und taucht beides ca. 1 cm in die flüssige Glasur. Dann schnell in die Teigkugel stecken und nochmals 5 Minuten kühl stellen.

Dann beginnt das Verzieren: Die Kuchenlollis in die flüssige Kuchenglasur tauchen und darin drehen, bis sie ganz bedeckt sind. Aus der Glasur nehmen, den Überschuss abtropfen lassen und dann nach Belieben mit Liebesperlen, Streuseln usw. dekorieren. Die fertigen Cake Pops zum Trocknen in Steckmasse stecken. Fertig!

Wenn Ihr die leckeren Cake Pops ausprobiert und nicht sofort nach dem Backen verspeist, würden wir uns über ein Bild von Euren Kreationen auf unserer Facebook Pinnwand sehr freuen.

Viel Spaß beim Ausprobieren :)

VIP-Vorteile sichern!10% VIP-Rabatt sichern!