Hochzeitsdeko-Profi Julia
Ein Expertentipp von Julia:

10 versteckte Kostenfallen bei der Hochzeit

Versteckte Kosten findet man erst bei genauerer Betrachtung der Hochzeitsplanung. Oft sind es Kleinigkeiten, die ins Gewicht fallen und zum Schluss für eine leere Geldbörse sorgen. Das Beste, um versteckte Kostenfallen zu vermeiden, ist sie zu kennen. Wir helfen Euch dabei.

1. Porto

Geschmäcker sind verschieden! Einige Brautpaare verlieben sich, statt in DINlang-Karten in quadratische und vergessen dabei das Porto im Auge zu behalten. Zu schwere Einladungskarten oder Hochzeitseinladungen in Sonderformaten kosten mehr als die üblichen 0,62 Euro Briefporto. Denkt Ihr im ersten Moment der Unterschied zwischen 0,62 Euro und 1,45 Euro ist nicht allzu groß, werdet Ihr nach 60 verschickten Einladungskarten sicher anders denken.

2. Änderungen am Brautkleid

Brautmodengeschäfte in Eurer Nähe

Änderungen am Brautkleid sind meist schwierige Arbeiten. Da ist es nicht verwunderlich, dass diese auch ordentlich ins Gewicht fallen. Das kann dann schon mal die 100 Euro übersteigen. Passt Euer Traumkleid also nicht wie angegossen, vergleicht die Preise unterschiedlicher Schneidereien.

3. Versorgung der Dienstleister

Hochzeitsfotografen, DJ's oder die Band begleiten Euch über den ganzen Tag bzw. durch eine tolle Nacht. Dabei wollen sie natürlich nicht auf dem trockenen sitzen. Da es unüblich ist, dass sie sich selbst Verpflegung mitbringen, rechnet für sie Essen und Trinken ein. Bei einem Buffet ist das ja nicht schlimm. Bietet Ihr Euren Gäste ein Menü an, könnt Ihr mit dem Restaurant aber auch über ein normales Tagesgericht für die Dienstleister sprechen.

4. Überstunden

Niemand möchte ein Fest beenden, das gerade richtig in Fahrt kommt! Sprecht also vorher mit Eurem DJ, Eurer Band und vor allem Eurer Location über eine Sperrstunde und mögliche Verlängerungen. Ihr wollt Euren Gästen schließlich nicht den Spaß verderben, indem Ihr sie frühzeitig nach Hause schickt. Überrascht Ihr Eure Location mit Überstunden, können diese später einen großen Kostenpunkt auf Eurer Endrechnung ausmachen.

5. Tellergeld & Korkgeld

Korkgeld bei der Hochzeit

In einer Zeit voller Foodblogs und Youtube gibt es in fast jeder Verwandtschaft einen Meisterbäcker, der gerne eine Torte für Eure Hochzeit beisteuert. Aber auch wenn Ihr eine Hochzeitstorte bei einem professionellen Konditor in Auftrag gebt, verlangen anschließend viele Hochzeitlocations ein so genanntes Tellergeld, das pro Gast berechnet wird. Gleiches gilt, wenn Ihr eigene alkoholische Getränke zu Eurer Feier mitbringt.

6. Probefrisur & Make-up

Nicht immer sind Probefrisur und Make-up im Preis für Euer Hochzeitsstyling enthalten. Hier solltet Ihr bereits im Voraus mit Eurem Friseur sprechen, damit es nicht zur bösen Überraschung kommt. Vergleichen hilft hier auf jeden Fall, denn Ihr solltet keinesfalls auf ein Vorab-Styling verzichten.

7. Hochzeitsfotos

Hochzeitsfotografen finden

Ihr fragt Euch was es bei Hochzeitsfotos für versteckte Kosten geben kann, wenn Ihr doch eine Hochzeitsreportage mit allen Bildern inklusive gebucht habt? Ganz einfach: Die Portraitbilder sind darin oft nicht enthalten. Zumindest nicht alle, sondern oft nur um die 10. Weitere Abzüge werden vom Fotografen natürlich mit zusätzlichen Kosten veranschlagt. Achtet also gleich darauf das richtige Paket zu buchen oder rechnet hier bereits zusätzliche Kosten ein.

8. Trinkgeld

Trinkgelder können Hochzeitskosten schnell in die Höhe treiben. Macht Euch deswegen schon im Vorfeld Gedanken, wem Ihr ein Trinkgeld zahlen möchtet.

9. Reinigungskosten

Oft denken Brautpaare nicht an die Zeit, nach der Hochzeit. Es war ein rauschendes Fest voller schöner Momente, und davon zeugt auch die Feierlocation. Nur will diese die Erinnerungen an die vergangene Nacht nicht ewig auf dem Boden sehen. Ist eine Endreinigung nicht bereits im Preis inbegriffen, kann das oftmals auch selbst übernommen werden. Andererseits fällt eine Endreinigungspauschale an.

10. Steuern

Okay, eigentlich zählen Steuern nicht zu den versteckten Kosten. Sie fallen eben bei allem an, auch bei den Kosten für Eure Hochzeit. Achtet deswegen bei allen Kosten darauf, ob der Brutto- oder Nettopreis angegeben ist.