Hochzeitsdeko-Profi Julia
Ein Expertentipp von Julia

DIY Photo Booth - Fotospaß für Eure Hochzeit selber machen

...und viele andere Anlässe wie zum Beispiel: "Der Sommer in seinen letzten Zügen." Das war zumindest für uns Grund genug, um uns auf den Weg zu machen und die warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Aber wir wären natürlich nicht das Meine-Hochzeitsdeko Team, hätten wir nicht etwas ganz Besonderes im Gepäck gehabt! Wir haben uns für Euch in Schale geschmissen. Und zwar so richtig! Wie das aussah, könnt Ihr bei unserem DIY Photo Booth sehen.

Photo Booth

Say Cheese! Rote Kusslippen, Schnauzer aus der trendigen Mustache-Kollektion, stilvolle Federboas, glitzernde Photo Booth Masken und bunte Sonnenbrillen verwandelten unser Team in einen lustigen Haufen, dem jeder Passant mit einem Lächeln begegnete.

Nun können wir aus eigener Erfahrung sagen: Eure Gäste werden es lieben! Während Kathleen sich nicht von ihrer Maske in Rosa und Gold trennen konnte, hatte Rico, der sonst immer frisch rasiert zur Arbeit antritt, ganz viel Spaß mit dem eleganten Schnauzer. Und als unsere Lady in Red hatte Janine ihren großen Auftritt. Bei unserem Photo Booth entstanden einzigartige Schnappschüsse, die noch lange unsere Best of Fotoliste anführen werden. Für uns ist jedenfalls klar, der Photo Booth Trend ist ein Muss auf jeder Hochzeit und selber machen kein Problem.

Eine Checkliste für den DIY Photo Booth

Wenn Ihr auf Eurer Hochzeit also auch eine kleine Fotoecke aufbauen wollt, gibt es einige Must Haves, auf die Ihr nicht verzichten solltet. Zwar bekommt Ihr bei vielen Fotobox-Anbietern ein Rundum-Sorglos-Paket, doch so ein Photo Booth ist auch ganz leicht und günstig selbst gemacht. Damit auch Euer DIY Photo Booth zum echten Highlight wird, haben wir für Euch das Wichtigste in einer Checkliste zusammengefasst:

Gutes Licht

Das richtige Licht ist für gute Fotos unerlässlich. Und auch hier gilt: Natürlich ist am besten! Wenn Ihr kein großes Blitzgerät zur Verfügung habt, legt die Aktion also auf den Nachmittag (nicht auf den Abend) und achtet darauf in die Nähe von Fenstern zu gehen. Baut die Fotoecke im besten Fall gegenüber von diesen auf, damit alles gut ausgeleuchtet wird.

Eine gute Kamera

Klar, nicht jeder hat eine Spiegelreflexkamera im Schrank. Die muss es ja auch gar nicht sein. Eine gute Digitalkamera ist bei den richtigen Lichtverhältnissen völlig ausreichend. Doch auch wenn Handykameras immer besser werden, solltet Ihr auf Aufnahmen mit der Frontkamera verzichten, um einzigartige Erinnerungen zu schaffen. Übrigens kann man sich auch für kleines Geld Spiegelreflexkameras für ein paar Tage mieten. Vergesst aber die Speicherkarte nicht! Dann steht Eurem DIY Photo Booth nichts mehr im Wege.

Stativ

Damit alles auf die richtige Höhe kommt und die Fotos nicht verwackeln, ist ein sicherer Stand für die Kamera ein Muss. Ob Ihr sie nun auf einem hohen Tisch platziert oder sie auf ein Stativ setzt ist dabei Euch überlassen.

Fernauslöser

Zur Not tut es natürlich auch ein einfacher Selbstauslöser, doch mit einem Fernauslöser seid Ihr viel flexibler und es können viele Bilder hintereinander entstehen.

Fotohintergrund

Störende Elemente wie Pflanzenkübel, Tische und Stühle solltet Ihr aus Eurer Fotoecke verbannen. Oft ist auf den Bildern schon so viel los, dass sich ein homogener Hintergrund am besten eignet. Aber auch eine weiße Wand ist doch langweilig! Wie wäre es stattdessen mit einem goldenen Glitzvorhang, einer Fototapete oder stylischen Dekofächern?

Die richtigen Photo Booth Accessoires

Die passenden Requisiten sind wohl das wichtigste beim Photo Booth. Ob Brillen, Perücken, Schilder, Fliegen oder Federboas - hier sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt die Photo Props auf das Motto Euer Hochzeit abstimmen oder auch alles kunterbunt mischen. Kleine Accessoires aus Pappe sind meist nicht teuer und wenn Ihr in Eurem privaten Fundus noch Perücken und lustige Hüte vom letzten Fasching findet, nehmt sie einfach mit! Je größer die Auswahl an Photo Booth Zubehör desto besser.

Accessoires für den DIY Photo Booth

Mit der DIY Fotobox tolle Erinnerungen schaffen

Doch wohin mit all den lustigen Bildern Eurer Gäste? Um sie auf der Speicherkarte verstauben zu lassen, sind sie viel zu schade. Denn da schaut man sie doch am wenigsten an. Ausdrucken ist stattdessen die Devise und damit sie nicht überall lose herumschwirren, haben wir auch hier ein paar Ideen für Euch.

Einzigartige Gästebücher dank Photo Booth

Die lustigen Porträts Eurer Gäste könnt Ihr nach der Hochzeit auf die jeweilige Seite Eures Gästebuchs kleben. Neben all den Wünschen und Sprüchen finden die Spaß-Fotos einen schönen Platz, um sie immer wieder anzusehen. Mit Masking Tape, Aufklebern und vielleicht ein paar Federn der Federboa bringt Ihr sie richtig zu Geltung.

Als Andenken in der Dankeskarte

Ein bisschen Zeit ist verstrichen und Eure Gäste können sich schon gar nicht mehr so richtig an ihre Posen erinnern. Da kommen die Danksagungskarten gerade recht. Denn auch hier könnt Ihr die kuriosen Fotos beilegen und so Euren Lieben eine ganz besondere Freude machen. Sie können sich die Fotos an die Pinnwand oder Bilderwand hängen und sich noch Jahre später ein Lächeln ins Gesicht zaubern lassen.

Photo Booth Idee: Die Schmunzel-Girlande für Zuhause

Seid Ihr echte Fotonarren und wollt die Bilder bei Euch Zuhause aufhängen, könnt Ihr sie als Girlande besonders in Szene setzen. Mit kleinen Klammern an einer Schnur befestigt fügen sich die Photo Booth Bilder zu einem tollen Arrangement zusammen. Oder wie wäre es mit einer Klammerlichterkette? Mit ihr werden die Fotos auch noch perfekt ausgeleuchtet.