Hochzeitsdeko-Profi Julia
Ein Expertentipp von Julia:

Luftballons zur Hochzeit steigen lassen - das gibt´s zu beachten!

Bunte Luftballons in den Himmel aufsteigen zu lassen, ist inzwischen fast schon eine Hochzeitstradition geworden. Warum auch nicht? Schließlich ist der Brauch ein günstiges und vor allem effektvolles Highlight einer jeden Feier, an dem man mit süßen Ballonflugkarten auch nach der Hochzeit noch ganz viel Freude hat. Luftballons zur Hochzeit steigen lassen

Doch auch diese schöne Tradition kommt nicht ohne gute Vorbereitung aus. Was Ihr alles beachten solltet, wenn Ihr zu Eurer Hochzeit Ballons in die Lüfte steigen lassen wollt, wollen wir Euch heute verraten.

Brauchen wir eine Genehmigung?

In der Regel braucht Ihr für das Steigen lassen von Ballons keine Genehmigung. Doch, wie sollte es anders sein, gibt es für jede Regel auch Ausnahmen. In folgenden Fällen können Ballons nur mit Ausnahmegenehmigung steigen gelassen werden:

  • - im Umkreis von 15 km um Regional- oder Militärflughäfen
  • - in der Umgebung internationaler Verkehrsflughäfen
  • - beim Steigen lassen von mehr als 500 Ballons

Außerdem solltet Ihr Eure Ballons nicht in Ballontrauben, also gebündelt, steigen lassen, es darf auch kein brennbares Gas verwendet werden - Helium ist kein Problem! Und an den Ballons dürfen keine harten Gegenstände, wie Holz, Metall oder Leuchtstäbe etc. befestigt werden.

Solltet Ihr eine dieser Bedingungen nicht erfüllen, braucht Ihr eine Flugverkehrskontrollfreigabe, die Ihr bei der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle beantragen könnt. Hierfür müsst Ihr mindestens 2 Wochen vorher einen Antrag stellen. Dieser kann auch online vorgenommen werden.

Luftballons für die Hochzeit

Welche Ballons eignen sich?

Vor allem Luftballons aus Latex oder Folienballons eignen sich sehr gut, um sie an Eurer Hochzeit in die Luft steigen zu lassen. Hierbei haben Folienballons die deutlich längere Schwebezeit, sind jedoch auch wesentlich teurer. Ballons aus Latex sollten, aufgrund ihrer höheren Durchlässigkeit, einen Durchmesser von mindestens 25 cm haben.

Mit was befüllen wir unsere Hochzeitsballons?

Gefüllt werden die Ballons mit Ballongas, das zu 95% aus Helium besteht. Es ist geruchsneutral und farblos. Damit die Ballons am Ende auch wirklich fliegen, befüllt sie mit ausreichend Gas. Nur so tragen sie am Ende nicht nur ihr Eigengewicht, sondern auch das zusätzliche Gewicht einer Schnur und der Ballonflugkarte zur Hochzeit.

Wie viel Ballongas je Ballon benötigt wird, lässt sich pauschal natürlich schlecht sagen. Abhängig von der Größe Eurer ausgewählten Ballons und der Ballonform kann das Füllmaß stark variieren. Die Hersteller von Ballongas geben jedoch oft eine gute Einschätzung, wie viele Ballons sich mit einer Flasche füllen lassen.

Was müssen wir bei der Vorbereitung beachten?

Da Ballons leider ziemlich schnell Helium verlieren, solltet Ihr sie nicht zu früh füllen. Bei einer Hochzeitsfeier ist da natürlich ordentlich Organisationstalent gefragt, um die Ballons rechtzeitig und vor allem flugfähig bereit zu halten. Sorgt deswegen am besten dafür, dass ein kleines Team zur Füllung der Hochzeitsballons bereit steht. Das Befüllen und Präparieren der Luftballons für die Hochzeit geht wesentlich schneller, wenn die Arbeiten aufgeteilt werden oder sogar ein professionelles Team damit beschäftigt wird.

Ballonkarten für die Hochzeit

Die Ballonflugkarten könnt Ihr schon vorher unter Euren Gästen verteilen, damit sie diese später selbst an die Schnüre binden. So haben sie auch ausreichend Zeit, sich einen schönen Wunsch für Euch zu überlegen und die Karten zu beschriften.

Beachtet auch unbedingt das Wetter. Regentropfen beschweren die Ballons zusätzlich, sodass sie am Ende vielleicht nicht mehr fliegen. Auch zu starker Wind ist ungünstig für das beliebte Hochzeitsspiel. Solltet Ihr Pech mit dem Wetter haben, verschiebt das Fliegen lassen der Ballons lieber um ein paar Stunden, als ganz genau auf den Zeitplan zu achten.