Hochzeitsdeko-Profi Julia
Ein Expertentipp von Julia:

Brauchen wir einen Hochzeitsplaner?

Ohne Zweifel ist die Planung der Traumhochzeit ein Kraftakt, der viel Zeit und Nerven in Anspruch nimmt. Warum also nicht einen Teil abgeben und den "Stress" reduzieren? Schließlich sollen die Monate vor dem großen Tag in ebenso schöner Erinnerung bleiben wie die Hochzeit selbst. Ein Hochzeitsplaner, oder Weddingplaner, kann Euch mit seiner Erfahrung und seinen Kontakten unter die Arme greifen, wodurch Ihr viel Zeit spart. Doch was sind eigentlich die Aufgaben eines Hochzeitsplaners?

In erster Linie soll ein Weddingplaner die Hochzeit nach Euren Wünschen und innerhalb Eures Budgets umzusetzen. Zu seinen ToDos gehören unter anderem...

  • die Locationsuche
  • die Organisation und das Arrangement der Hochzeitsdekoration
  • die Entlastung des Paares bei der Bürokratie
  • die Vermittlung von professionellen Dienstleistern für Eure Hochzeit
  • die Laufende Kontrolle der Gästeliste
  • die Überwachung des Ablaufs am Hochzeitstag
  • das Pannen- und Zeitmanagement

Weddingplaner

Die Hochzeitsplanung ist ein langer, ab und an auch mal beschwerlicher, Weg - sei es, das man nicht die richtige Location findet oder den Überblick über die Gästeliste verliert. Keine größere Hochzeit verläuft so, wie man sie sich vorgestellt hat und mit Pannen muss immer gerechnet werden. Ein guter Hochzeitsplaner wird das ein oder andere Malheur zu verhindern wissen und einen Notfallplan in der Hinterhand haben. Er sorgt außerdem dafür, dass alles zu seiner Zeit in die Wege geleitet wird, damit pünktlich zu Eurem großen Tag alles perfekt ist. Ob es dabei um den Locationvertrag, den Probetermin beim Friseur, die Änderung des Brautkleides oder den Termin mit dem Pfarrer geht - Zeitmanagement ist das A und O. Das ist am Hochzeitstag natürlich besonders gefordert: Kleinigkeiten müssen organisiert werden, und zwar am besten so, dass Ihr davon nichts mitbekommt. Für alle Fragen und einen reibungslosen Ablauf ist dann der Hochzeitsplaner vor Ort und zieht im Hintergrund die Fäden.


Sollten wir einen professionellen Hochzeitsplaners engagieren?
Ganz klar: Ein Weddingplaner spart Euch viel Zeit und Nerven, fällt bei Eurem Budget aber ordentlich ins Gewicht. Denn er nimmt üblicherweise  zwischen 10 und 15% Eures Hochzeitsbudgets als Provision in Anspruch. Ein guter Hochzeitsplaner hat jedoch schon einige Hochzeiten organisiert und bringt so viel Erfahrung  mit. Er kennt die romantischsten Trauungsorte in der Region, die märchenhaftesten Schlösser und Burgen und die besten Hotels und Restaurants. Er hat außerdem sehr gute Kontakte zu Hochzeitsdienstleistern, die ihm Rabatte gewähren. Diese Rabatte gibt er natürlich an Euch weiter, sodass einige Dinge günstiger werden könnten.

Befürchtet Ihr, dass Euch die Planung aus der Hand genommen wird? Keine Angst, Euch wird lediglich das recherchieren abgenommen. Ihr erklärt Eurem Hochzeitsplaner, was Ihr Euch vorgestellt habt und er bringt sich mit seinen Ideen und Erfahrungen ein, um das Passende zu finden. Schließlich wird er Euch eine Auswahl vorlegen, die Euch Eure eigene Entscheidung erleichtert. Das Beste dabei ist: Ihr habt nur einen Ansprechpartner und bezahlt am Ende nur eine Rechnung. So spart Ihr viel Zeit, denn Ihr müsst Euch nicht mit verschiedenen Dienstleistern auseinandersetzen. Die gesparte Zeit könnt Ihr stattdessen viel besser in die Suche nach Euren perfekten Hochzeitsouftits investieren.

Ihr sucht nach einem Weddingplaner in Eurer Region? Dann werdet Ihr auf Mein-Traumtag bestimmt fündig.